Vorwort 

Überlege Deine Entscheidung ob Du bei uns beitreten möchtest gut, den es nimmt einiges Deiner privaten Zeit sehr in Anspruch. Sicher ist, dass das Privatleben bei uns im Vordergrund steht jedoch sollte man die Ernsthaftigkeit unserer Regeln schon in Betracht ziehen.

 

Vorstellung

Wir stellen Uns in kleinen Sätzen kurz vor <<<Bitte anklicken!

 

Bedeutung 

Der Name hat mehrere Bedeutungen. Der Ort wo man sich trifft, in der GT Bude oder halt die Vorliebe des Spiels und der Fahrzeuge beim GT Budentreff.

GT bedeutet Gran Turismo. Es ist zweideutig gedacht und soll heissen Gran Turismo für das Simulationsspiel selbst und die direkte Fahrzeugvorliebe aller GT Rennfahrzeuge.

Bude soll den eigentlichen Namen ´Kraftfahrzeug´ oder ´Automobil´ ersetzen oder den virtuellen Ort darstellen wo man sich mit anderen Mitgliedern trifft.

 

 

 

 

§1 Grundregeln

Grundvoraussetzungen 

Um bei uns mitzuwirken, solltest Du im Besitz einer SONY PLAYSTATION 3 sein mit dem Simulationsspiel Gran Turismo 6

( Vorraussetzung ist die Lizenzklasse "National A" in GT6 für den Onlineauftritt ) .

Du solltest Interesse, Zeit, eine faire Fahrweise, gutes Niveau und eine kompromisbereite Einstellung mitbringen.

Bevorzugte Lenkradausrüstung mit diversen Simulationshardwarekomponenten sind erwünscht, aber nicht zwingend. Auch Mitglider mit Controller können ohne weiteres dabei sein. Ein Headset wäre von grossen Vorteil um eine direkte Verständigung untereinander zu gewährleisten.

Deine besonderen Sichtungen im Spiel bleiben unangetastet. Jedem Mitglied bleibt es selbst überlassen, welche für ihn optimalste Sichtperspektive, die richtige ist. Bevorzugt wird hier immer die Cockpit oder Tachometer Sichtperspektive.

Wünschenswert wäre, wenn Du technisches Einfühlsvermögen / Verständnis besitzt. Falls nicht vorhanden ist auch nicht tragisch. Wir sind ja auch noch da und helfen wo wir nur können bei offenen Fragen.

 

Was wir nicht suchen 

Störenfriede / Eintagsfliegen / Trittbrettfahrer / schwarze Schaafe und Komedianten oder Karnevals Clowns.

 

Was wir suchen 

Treue, ernst - und wahrgenommen - werdende, sportlich ambitionierte und faire Fahrer die mit grossem Engagement / Interesse und natürlich Spass an der Freud ihre Sache hier erledigen ganz nach dem Motto " Dabei sein ist alles - Fast - Clean - Fair ". Auch nicht nachhaltig sind, wenn es mal von der Rennleitung oder den Kommissaren eine Rüge gibt.

 

Was wir für Euch bieten

Eine möglichst realistische Rennsimulation mit Regeln in verschiedenen Rennserien

( SIM Racing - Simulations Racing ), Virtueller Motorsport auf 4 Rädern.

Stark in der Durchführung und Konsequentheit. Denn wir bleiben Linientreu.

 

Wann und Wo fahren wir

Getroffen wird sich hauptsächlich ganzährig, meist in den Abendstunden mit den Mitgliedern. Es kann aber tagsüber aggiert werden und immer nur in privaten Online Lobbys.

 

Oberstes Budengebot  

Gefahren wird grundsätzlich immer auf einem realistischen Niveau. Hierbei sind jegliche Form der Verwendung von Fahrhilfen verboten. Nur wer sich auf realistischem Terrain begibt ist ein ernstzunehmender Gegner.

Die Fahrweisen aller Mitglieder sollten stets dem Gentleman Prinzip entsprechen d.h. immer fair, sportlich und sauber.

Eine wahrheitsgemässe Ausführung jeglicher Form wird stets von einem Mitglied vorausgesetzt.

 

 

Allgeimes Verhalten

Eine freundliche, zuvorkommende und höfliche Umgangsform eines Mitglieds wird jederzeit vorausgesetzt. Obszöne Ausdrücke jedweder Form und Güte werden nicht toleriert und haben den sofortigen Ausschluss aus dem GT Budentreff die Folge. 

 

 

 

 

§2 Rennmeisterschaften / Cuprennen

Ohne die Rennmeisterschaften / Cuprennen würde es auch nachhaltig keinen GT Budentreff geben. Das sind alle Rennveranstaltungen die wir durchführen. Es wird nur immer in eine angebotene Rennmeisterschaft in Form einer Saison mit allen gemeldeten Mitgliedern ausgetragen.

Das Durchführen mehrerer paralleler Rennmeisterschaften ist nicht möglich.

 

 

 

 

§3 Allgemeines Streckenverhalten

Cutting  

Es darf sich kein Vorteil durch Abkürzen verschafft werden. Als Abkürzen (Cutten) wird dabei vorsätzliches Verlassen der Strecke mit mehr als zwei Rädern gewertet, dabei zählen Curbs zur Strecke. In Ergänzung zu dieser Regelung kann es pro Strecke spezielle Festlegungen geben seitens der Rennleitung durch Einschalten der Strafen ( Hoch ) im Qualifying.

 

Verhalten beim Überrunden

Steht eine Überrundung an, so trägt grundsätzlich der überrundende Fahrer Sorge für ein sauberes Überholmanöver. Im Zweifel ist die Überrundung abzubrechen. Der Überrundende Fahrer hat keinen Anspruch darauf, sofort durchgelassen zu werden. Dies gilt in besonderem Maße dann, wenn der Streckenverlauf ein Passierenlassen nur schwer oder garnicht möglich macht.
Der überrundete Fahrer hat seinerseits jedoch den schnelleren Fahrer ungehindert passieren zu lassen, sobald der Streckenverlauf es zulässt und dieser erkennbar ein Überholmanöver einleitet. Bei einer Überrundung ist die Renngeschwindigkeit in gleichem Maße beizubehalten, wie bei einem normalen Überholmanöver. Besondere Maßnahmen zum Passierenlassen, insbesondere plötzliches Verzögern außerhalb der üblichen Bremszonen oder Nichtbeschleunigen aus Kurven heraus ist zu unterlassen, da dieses Verhalten vom Hintermann schlecht antizipiert werden kann. Das bewusste Herstellen eines größeren Geschwindigkeitsunterschiedes zum Zwecke des schnellen Passierenlassens ist aus Gründen der Sicherheit nicht gestattet. Ein Verlassen der Ideallinie ist gestattet, sofern dies frühzeitig und für den Überrundenden klar erkennbar geschieht.
Allgemein soll als Grundsatz für beide Parteien gelten, dass das eigene Verhalten beim Überrunden für das Gegenüber bestmöglich vorhersehbar sein soll.

 

Verhalten im direkten Zweikampf

Kampflinie, wie z.B. das nach innen Ziehen vor dem Bremspunkt ist zur Abwehr einzelner Überholversuche grundsätzlich erlaubt. Blocken deutlich schnellerer Fahrer durch permanentes Fahren auf der Kampflinie ist jedoch auch im direkten Positionskampf verboten.
Es ist nur einmal erlaubt, zum Zwecke der Abwehr die Spur zu wechseln. Ein anschließender Wechsel in der Bremszone zurück auf die Ideallinie ist verboten, wenn der Gegner sich in unmittelbarer Nähe befindet. Das Behindern anderer Fahrzeuge bei Überholmanövern ist verboten. Ist der Gegner auf gleicher Höhe, ist die eigene Linie zu halten.
Das "Abschütteln" des Gegners aus dem Windschatten ist grundsätzlich erlaubt. Setzt der Gegner aber zum Überholmanöver an, so ist eine Linie zu wählen und zu halten.

Das Anlehen auch Kuscheln genannt, an anderen Fahrzeugen um zu zeigen das man sich noch auf der Strecke befindet ist grundsätzlich nur dann erlaubt, wenn es keinerlei Konsequenzen des Mitbeteiligten hinter sich zieht. Einen gezwungenen Vorteil in dieser Handlung sich damit zu verschaffen ist verboten. Im Grossen und Ganzen sollte man jedoch gefährliche Annährungsversuche jeglicher Art unterlassen wenn sie nicht von Nöten sind. Auch wenn dadurch der zu überholende Teilnehmer / Fahrer unbeabsichtigt in Mitleidenschaft gezogen wird gilt es dann sich durch diesen Vorteil kurz einzuhalten bis der betroffene Teilnehemer / Fahrer wieder zurück auf seiner Spur ist. Als faire Grundregel sollte man dann Diesen auch wieder Vortritt gewähren.

 

Verlassen der Strecke

Wer von der Strecke abkommt, muss beim Wiederauffahren sicherstellen, dass niemand behindert wird. Das Auffahren sollte in einer möglichst parallelen Fahrlinie geschehen, um die rückwärtige Strecke im Spiegel einsehen zu können. Führt der Verlauf der Ideallinie an der Fahrbahnseite entlang, auf der man wieder auffahren möchte, ist besondere Sorgfalt geboten. Der eigenen und der Gegner Sicherheit ist beim Wiederauffahren immer Priorität vor der eigenen Platzierung zu geben. Fällt ein Fahrer durch eine unumsichtige Rückkehr auf die Rennstrecke auf, so muss er mit Strafen rechnen, auch wenn keine unmittelbare Gefahrensituation oder gar einen Unfall daraus resultiert.

 

Anhalten auf der Fahrbahn

Ein Anhalten auf der Fahrbahn ist bei einem Rennlauf ( Training oder Offiziell ) grundsätzlich untersagt. Ausnahme bilden hier lediglich Startversuche in Trainings Lobbys, die allerdings nur an dafür ausgewiesenen, ungefährlichen Stellen der Strecke geübt werden dürfen, wo sie andere Fahrer nicht behindern.

 

Abstellen des Fahrzeugs

Ein Fahrer darf sein Fahrzeug grundsätzlich nicht auf der Fahrbahn abstellen. Es ist ihm jedoch erlaubt, dieses von der Fahrbahn hinunter in Boxengasse, alternative Streckenanbindungen oder Versorgungsstraßen zu lenken und dort die Strecke zu verlassen. Sonstige befestigte Stellen abseits der Rennstrecke sind zulässig um zu pausieren.

 

Boxenausfahrt und Outlap

Bei der Boxenausfahrt ist die Ideallinie bis zum Erreichen der Renngeschwindigkeit immer für den nachfolgenden Verkehr freizuhalten. Auch das überfahren der Boxenlinie ( in der Regel weisse, signalsierte Ausfahrtslinie) ist im Training und im Renngeschehen strikt verboten!
In Trainings und Qualifikation ist während der Outlap die Ideallinie unverzüglich für  Fahrzeuge zu räumen, die sich in gezeiteten Runden befinden. Im Rennen gilt dies nicht, sofern das nachfolgende Fahrzeug ein direkter Gegner ist.

 

Verhalten bei einem Schaden

Bewegt ein Fahrer sein Fahrzeug auf der Strecke in einer unkontrollierten Fahrweise, so gilt es unverzüglich die Ideallinie für schnellere oder den herannäherden Verkehr zu räumen. Eine Schadensregulierung durch das Einfahren in die Box bleibt jedem Fahrer selbst gestellt.

 

 

 


§4 Aktuelle Rennmeisterschaft

Hier wird Dir genau gezeigt, wie bei uns eine ausgetragene, aktuelle Rennmeisterschaft durchgeführt wird.

 

Diese nachfolgenden Erklärungen gelten nur für GRAN TURISMO 5:

 

Trainings 

Eine Lobby zu einem Training in ein oder mehreren Trainingslobbys bestehen meistens aus der gesamt, zu trainierenden Teilnehmerzahl also mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 16 einschliesslich der Mitglieder und Neuanwerbern.

Trainings zu einem aktuellen Rennlauf können zu jeder erdenklichen Zeit durchgeführt werden. Hier darf ein Headset ungehindert auch im Trainingsrennen genutzt werden.

Die Fahrer können eigene private Online Lobbys erstellen und andere Mitglieder zusätzlich einladen oder Ihr steigt bei einem Mitglied in eine schon vorhandene Trainingslobby mit ein.

   

Rennvoraussetzung

Ein Fahrer darf nur am Rennen teilnehmen, wenn er im Umgang mit Fahrzeug und Strecke eine ausreichende Sicherheit hat. Dies beinhaltet in besonderem Maße die Fahrzeugkontrolle im Verkehr und abseits der Ideallinie. 

Es sollte wenn zeitlich möglich, mit anderen Mitgliedern sich getroffen werden um zu trainieren umso Verhalten von Fahrzeug und Strecke zu testen und um auch im Rennen keine Gefahr für andere Teilnehmer, darzustellen. Es sollten nachweisbar einige Trainingssessions durchgeführt und ausgeübt werden. Wird eine nicht ausreichende Trainingsphase oder Rennpraxis vorgezeigt, so kann seitens der Rennleiter, eine Teilnahme von dem jeweiligen Teilnehmer zu einem Rennen ausgeschlossen werden.
Jeder Teilnehmer muss in der Lage sein, den rückwärtigen Verkehr im Spiegel im Blick zu haben.

 

Rennzeit

Die Rennen zu einem aktuellen Rennevent werden in der Regel in einem 2 - 3 Wochen Zyklus ausgetragen und finden hauptsächlich Sonntags in der Zeit ab 20 Uhr bis maximal 22Uhr statt.

Rennen die Werktags, also unter der Woche stattfinden, sind eher die Ausnahmen.

 

Renndauer

Für die Dauer eines Rennens legen wir in jeder Rennmeisterschaft eine 200 KM Renndistanz fest.  Soll heissen,  200 KM Renndistanz durch Streckenlänge ergibt Rundenanzahl.

Am Ende sollte ein Renntag ungefähr in 1 Stunde und 45 Minuten Deiner privaten Zeit in Anspruch nehmen.

 

Rennanmeldung

Gründsätzlich muss sich bei Teilnahme an einem Rennen angemeldet werden. Dies sollte auch zwingend 2 Tage vor einem Rennen stattfinden damit der Renntag geplant werden kann. Wird sich 2 Tage nicht vor einem Renntag angemeldet, so ist eine Teilnahme zu einem Rennen nicht mehr möglich. Sollte man trotz Anmeldung aus privaten Gründen einmal nicht können so ist dies bitte kurz im Event Blog ohne Begründung zu melden.

 

Rennlobbyaufstellung / Vorschau

Eine Rennlobby zu einem Rennen besteht in jeder ausgetragenen Rennlobby, immer aus maximal 12 Teilnehmern aufgrund der Serverauslastung. Die Mindestteilnehmerzahl beläuft sich auf 6 Teilnehmer in jeder ausgetragenen Rennlobby. Unter 6 Teilnehmer in einer Rennlobby wird nicht gestartet.

Sollten sich 13 oder mehr Teilnehmer an einem Renntag anmelden, so werden halt 2 oder mehrere Rennlobbys erstellt in Bezug auf die angemeldete Gesamtbeteiligung zu einem Rennen. 

Tritt dieser Fall ein das ein Rennen eine grössere Gesamtbeteiligung der Teilnehmerzahl in nur einer Rennlobby zu Buche trägt also mehr als 12 Teilnehmer, so werden die Teilnehmer nach Ihren erzielten Gesamtpunkten / Rang in der Fahrerwertung in den jeweiligen Rennlobbys aufgestellt.

Wichtig! Punktgleiche Fahrer in der Fahrerwertung fahren immer in einer Rennlobby gegeneinander.
Ausnahmen, wo bis zu 14 Teilnehmer in einer Rennlobby zu einem Renntag an den Start gehen, ist möglich, wenn eine hohe Internetbandbreite der Teilnehmer vorhanden ist.

Zusätlich kann jeder Teilnehmer in einer sogenannten Rennlobby Vorschau einsehen, wie sich die Gesamtbeteiligung zu einem aktuellen Rennen verhält und in welcher Rennlobby jeder Teilnehmer dann an den Start geht.

 

Rennlobby

Zu jedem Rennen sollte bitte jeder Teilnehmer pünktlich in die Lobby antreten um bereits eingetroffene Teilnehmer nicht warten zu lassen.

Eine Verspätung zu einem Rennen ist bitte zu unterlassen damit das Renngeschen zeitig über die Bühne gebracht werden kann. 

Zusätzlich zu jedem Renntag / Startzeit wird vom Rennlobby Host eine 15 Minütige Lobbyeinfindungswartezeit mit angerechnet.

Ein Warm - Up darf grundsätzlich zu jedem Rennen in diesen 15 Minuten durchgeführt werden. 

Sollte ein Teilnehmer sobald ein Qualifying begonnen hat dann in eine Rennlobby eintreffen so wird im die Teilnahme zu dem Renntag strikt verweigert.

Im Renngeschehen selbst gildet absolutes Headset Verbot!

 

Zu jedem aktuellen Rennevent in einer Rennserie gibt es ein Qualifying das zur richtigen Startaufstellung vor dem eigentlichen Renngeschen beitragen soll egal welche Startoption für ein Rennevent gewählt ist.

 

Bei Austragung von mehreren Rennlobbys zu einem Rennlauf, wird immer nach dem " JUST IN TIME " Verfahren agiert. Soll heissen, die Austragung des Renntages oder aller Rennlobbys zu einem Rennlauf werden immer parallel an einem Tag absolviert.

 

Sollten am Renntag während der ersten Runden, Fahrer durch irgendwelche Server Probleme oder etwaigige Gründe aus der Lobby geworfen werden, so wird das Rennen fortgeführt ausser die Teilnehmerzahl schrumpft auf ein erhebliches Mass unter der Mindestbeteiligungszahl.

Dann wird der Rennlauf an einem anderen Tag wiederholt oder an die Saison mit angehangen und im Anschluss durchgeführt.

 

Rennlobby Host

Ein Rennlobby Host findet nur Verwendung in einer aktuellen Rennmeisterschaft. Dieser wird nach seiner Internet - Geschwindigkeit vor jeder neuen Saison ausgewählt um eine gut funktionierende Rennlobby zu ermöglichen. Zusätzlich muss er das Reglement eines aktuellen Rennevents verstanden haben um konkrete Anweisung über den Verlauf an einem Renntag zu gewährleisten.

Er übernimmt die Pflichten, eine sauber konkrete Veranstaltung ohne Störungen durch Zweite ( mit Ausnahme der Rennleiter ), zu führen.

Sollte der Rennlobby Host selbst zur Rennleitung gehören, so tritt automatisch § 5 mit in Kraft.

 

Zusätzlich verpflichtet sich jeder Rennlobby Host nach jedem Rennlauf einen Nachweis ( mittels eigens geschossenem Foto der Rangliste von seinem Bildschirm ), der Teilnehmer in einer aktuellen Rennmeisterschaft, dem Moderator mittes moderner Übertragungsmöglichkeiten ( PS3, E-Mail, Mobile Möglichkeiten... ) zukommen zu lassen, umso Missverständnisse in der gefahren Rennlobby seitens der Platzierung zu umgehen.

Diese Foto dient als Nachweis für jeden Teilnehmer in einer Rennserie und muss jedem Teilnehmer zugänglich gemacht werden damit er seinen Ergebnisverlauf in einer  Rennserie nachhalten kann. 

 

Reglement

Das Reglement ist ein wichtiger Hauptbestandteil zu einer aktuellen Rennmeisterschaft. Sie bringt die Performance / den letzten Schliff und enthält alle wichtigen Informationen.

Zur jeder neuen Rennsaison, wird mit Hilfe von engagierten Mitgliedern ein Reglement eingeführt wo grundsäzliche technische Vorrausetzungen / Spezifikationen, Allgemeine Einstellungen sowie Lobby - und Veranstaltungseinstellungen für jeden Teilnehmer einzusehen und einzuhalten sind!

Änderungen nur dann möglich, wenn neue Updates seitens GRAN TURISMO 5 zu erwerben oder verwendbar sind. Dann können wahlweise Strecken dazu gewählt oder ausgetauscht werden.

 

Punkteverteilung - / wertung

 

Typ I

Die Punktwertung richtet sich für jeden Teilnehmer nach seiner erzielten Gesamtrennzeit mit Hinsicht auf andere Teilnehmer in den Rennlobbys. Soll heissen das die Rennlobbys übereinander gespiegelt werden und somit Platz / Rang als Tagesergebnis ermittelt werden kann.  

Die Punkteverteilung für Teilnehmer nach der gefahrenen Gesamtrennzeit der Rennlobbys, sehe dann bei 2 Rennlobbys ( 24 Gesamtteilnehmer ) so aus:

Platz 1 = 35 Punkte

Platz 2 = 32 Punkte

Platz 3 =  30Punkte

Platz 4 = 28 Punkte

Platz 5 = 26 Punkte

Platz 6 = 24 Punkte

Platz 7 = 22 Punkte

Platz 8 = 20 Punkte

Platz 9 = 18 Punkte

Platz 10 = 16 Punkte

Platz 11 = 15 Punkte

Platz 12 = 14 Punkte

Platz 13 = 13 Punkte

Platz 14 = 12 Punkte

Platz 15 = 11 Punkte

Platz 16 = 10 Punkte

Platz 17 = 09 Punkte

Platz 18 = 08 Punkte
Platz 19 = 07 Punkte 

Platz 20 = 06 Punkte 

Platz 21 = 05 Punkte

 Platz 22 = 04 Punkte

 Platz 23 = 03 Punkte 

Platz 24 = 02 Punkte

1 Punkt = Bekommt nur der Fahrer der freiwillig aufgibt d. h. dieser bleibt aber im Renngeschehen ( Strecke ) und stellt sein Fahrzeug am Streckenrand ab oder fährt in die Box. Sowie, bekommt nur der Fahrer der unfreiwillig vom Server während des Renngeschehens abgemeldet wird. Dieses wird auch nachhaltig kontrolliert anhand der Rennaufzeichnung - wiederholung.

0 Punkte = Keine Bedeutung / Tabellenwert

FA = Wer das Renngeschehen ( Strecke ) freiwillig verlässt d. h. ins Lobbyboard zurück geht. Sowie, freiwillig aufgibt und das gesamte Renngeschehen ( Strecke ) verlässt und somit auch aus der kompletten Rennlobby geht.

NA = Nicht Anwesend am Renntag

KM = Keine Mitgliedzulassung / Bis Dato noch kein Mitglied

NZ = Nicht zugelassen zum Renntag / Regeln nicht eingehalten - beachtet

 

Typ II

Die Punktwertung bleibt in jeder Rennlobby für jedes Mitglied / oder Teilnehmer gleich, somit richtet sie sich für jeden Teilnehmer nach seinem erzielten Rennergebnis ( Fahrerplatzierung / Ranglistenplatzierung ) in einer Rennlobby.
Die Punkteverteilung nach dem erzielten Rennplatz in einer Rennlobby sehe dann bei 2 Rennlobbys ( 24 Gesamtteilnehmer ) so aus:

Platz 1 = 25 Punkte

Platz 2 = 20 Punkte

Platz 3 = 18 Punkte

Platz 4 = 16 Punkte

Platz 5 = 14 Punkte

Platz 6 = 12 Punkte

Platz 7 = 11 Punkte

Platz 8 = 10 Punkte

Platz 9 = 09 Punkte

Platz 10 = 08 Punkte

Platz 11 = 07 Punkte

Platz 12 = 06 Punkte

Platz 13 = 05 Punkte

Platz 14 = 04 Punkte

Platz 15 = 03 Punkte

Platz 16 = 02 Punkte

1 Punkt = Bekommt nur der Fahrer der freiwillig aufgibt d. h. dieser bleibt aber im Renngeschehen ( Strecke ) und stellt sein Fahrzeug am Streckenrand ab oder fährt in die Box. Sowie, bekommt nur der Fahrer der unfreiwillig vom Server während des Renngeschehens abgemeldet wird. Dieses wird auch nachhaltig kontrolliert anhand der Rennaufzeichnung - wiederholung.

0 Punkte = Keine Bedeutung / Tabellenwert

FA = Wer das Renngeschehen ( Strecke ) freiwillig verlässt d. h. ins Lobbyboard zurück geht. Sowie, freiwillig aufgibt und das gesamte Renngeschehen ( Strecke ) verlässt und somit auch aus der kompletten Rennlobby geht.

NA = Nicht Anwesend am Renntag

KM = Keine Mitgliedzulassung / Bis Dato noch kein Mitglied

NZ = Nicht zugelassen zum Renntag / Regeln nicht eingehalten - beachtet

 

Strafen 

Fahrer, die in den Trainingssessions aufgrund unzureichender Rennvorbereitung durch mangelnde Fahrzeugkontrolle oder Streckenkenntnis auffallen und dadurch den Renntag negativ beeinflussen könnten, werden durch die Rennleitung verwarnt.

 

Schlüsselstellen ( Kritische Zonen / Streckenabschnitte / kritische Momente eines Fahrers im Rennen ) können von den Rennleitern auch während eines Rennlaufes oder nach Abschluss des Rennlaufes im Wiederholungsvideo gesichtet werden und als Strafe in Form von Zeit -, Platz - und Punktestrafen sowie als Handlungsstrafe für den letzten Renntag, geltend gemacht werden.

 

Die Strafen die durch die Rennleitung vergeben werden, gelten immer für einen abgeschlossenen Renntag. Diese werden dann folglich für die Teilnehmer im Rennkalender / Rennergebnisse als Nachweis ausgeschrieben. Somit kann sich die Punktetabelle an einem Renntag durch Strafen von begangenen Teilnehmern, für die gesamte Teilnehmerzahl tatsächlich zum positiven ändern.

  

After the Flag

"After the Flag" übersetzt heisst es "Nach der Zieleinfahrt". Es ist eine Melde - / Beschwerdestelle an die Rennleitung und speziell für das Rennevent, wo Fehlverhalten von Teilnehmern binnen 48 Stunden nach einem Rennen eingerreicht und ausdiskutiert werden. Es gildet nur jeweils immer die schriftliche Form. Wird von den Teilnehmern oder der Rennleitung nichts in schriftlicher Form nach einem Rennen eingereicht so wird das letzte Rennen als korrekt abgelaufen gewertet.

Die Meldekriterien sollten sich auf folgende Punkte einschränken wie Teilnehmerkritik / Unfairem oder falschen Fahrverhalten, Regelverstösse einzelner Teilnehmer / Beschwerdeeinreichung / Straferkenntnis von Teilnehmern.

Somit können Situationen von der Rennleitung genauer analysiert und aufgeklärt werden umso faire Strafen bei Missachtung von Regeln / Reglement einzelner Teilnehmer zu vergeben.

 

 

 

 

 

§5 Rennleitung / Kommissare

Rennleitung 

Die Rennleitung dient allein nur dazu, die Einhaltung dieser Budenregeln und eines Reglements in einer aktuellen Rennmeisterschaft zu überwachen und zu gewährleisten. Die Verteilung von Rügen ist daher ihnen gestattet.

Alleinige Entscheidungen von einzelnen Rennleitern zählen hierbei nicht.

Nur mit Absprache mehrer Rennleiter dürfen Entscheidung und Strafen an Teilnehmer vergeben werden, um somit einen Widerruf seitens betroffener Teilnehmer, auszuschliessen. 

Die Rennleitung ist Entscheidungsträchtig in der Melde - / Beschwerdestelle "After the Flag ".

 

Kommissare 

Die Kommissare achten besonders auf die allgemeinen Budenregeln. Sie Sonderbeauftragte und gehören zu den engagiertesten Mitgliedern dieses Treffpunktes und handeln Zuwiderverhandlungen / Regelverstösse von Mitgliedern nur im Bezug des Treffpunkts und haben die höchste Aussprachepriorität bei Entscheidungen von Mitgliedsausschlüssen oder unsachgemessen Handlungen von Mitgliedern. Ihre Entscheidungsoffenbarung liegt ganz allein zum Wohle aller Mitglieder.
Die Verteilung von Rügen ist daher ihnen gestattet.

 

 

 

 

§6 Kommunikation / Verständigung

Hier sind alle in der GT Bude aufgestellten Verständigungsmöglichkeiten untereinander mit gemeint. Unzutreffendes, dem Thema nicht entsprechend wird unwiderruflich gelöscht. 

 

Gästebuch

Das ist der Bereich wo Gastfahrer etwas posten können.

 

Der GT Budentreff Gesprächsstoff

Hier können alle Mitglieder jegliche Art von Sachen posten in Bezug auf Fragen, virtuelle / spontane Onlinelobbytreffen, spontane Sonderrennveranstaltungen oder freie Fahrten sowie zur aktuellen Rennserie eintragen und auch einen Erfahrungsautausch machen sowie Anregungen und Wünsche eintragen. Auch Änderungen im Bezug zur einer laufenden Renveranstaltung / Saison werden hier bekannt gegeben.

 

Aktuelle Aktivitätsnews

Alle News, Fakten und Informationen zu einer kommenden / bevorstehenden Rennserie. Einträge nur von der Moderation möglich.

 

 

 

 

§7 Onlineserver

Diese nachfolgenden Erklärungen gelten nur für GRAN TURISMO 5:

 

Grundsatz 

Die Rennqualität in den Unseren Online Lobbys ist immer auf Standard gesetzt damit sich die Bandbreite und der Informationshaushalt seitens des GT5 Servers bei Mitgliedern mit leistungsärmeren Internetbandbreiten mehr auf das Fahrzeugfahrverhalten selbst konzentriert. Es werden zwar eine grafische Aspekte und Effekte dadurch verschluckt / gefiltert, jedoch kann eine Gefahr, dass  Mitglieder mit leistungsärmeren Internetbandbreiten, seitens des GT5 Servers aus einer Online Lobby sporadisch rausgedrängt durch laggen und zucken ihrer Fahrzeuge oder aus der Lobby vom Server verabschiedet werden.

Um einen höheren Informationshaushalt seitens des GT5 Servers zu erzielen wie Grafik, grafische Details, Effekte... von Fahrzeugen und Strecke, kann die Rennqualität nur in Ausnahmenfällen in Online Lobbys auf Hoch oder Sehr Hoch gesetzt werden, wenn bei anderen Mitgliedern eine hohe Bandbreite der Internet Geschwindigkeit vorhanden ist. 

 

Bevor Du in eine Lobby gehst solltest Du vorher im GT Life Screen in die Optionen gehen. Dort auf Netzwerk klicken und deine Temporären Daten löschen. Zusätzlich kannst Du Dich kurz vom Playsation Network ab - und wieder anmelden. Dies kann man auch direkt im Spiel machen indem Du auf Deinem Controller oder bei Verwendung von Lenkrädern die gewünschte vorhandene PS - Taste drückst. Du gelangst dann in einen zweiten Raum ( XMB ) dort gehst Du auf das Menü PSN, meldest Dich ab und im Anschluss sofort wieder an. Dann sollte dem Vergnügen nichts mehr im Weg stehen. 

 

Inkompatiblität

Sollte nichts mehr gehen als der Grundsatz Dir es vorgibt dann solltest Du Deinen Router kurz für 120 Sekunden aus - und wieder einschalten und Dich erneut beim PSN anmelden um dann problemlos in eine Online Lobby zu gelangen. Möglichkeiten die da wären sind evtl. das kurze Verlassen des GT Life Screens um auf den GT Hauptscreen - GT Modus zu gelangen. Wenn überhaupt nichts mehr funktioniert dann hat man nur Erfolg durch Neustart des Spiels oder der kompletten PS3.

Optimal wäre, wenn Du den Nat Typ auf 2 oder besser noch auf 1 auf Deinem Router eingestellt hast. Die Verbindung zwischen Playstation und Router sollte wenn möglich mit einer Ethernetleitung ( LAN - Verbinung ) gegeben sein.

 

 

 

 

§8 Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft ist völlig kostenlos. Die Einhaltung und das Verstehen dieser Regeln in Unseren Online Lobbys  sowie eine Ernsthaftigkeit als anerkanntes Mitglied wird ab der Anmeldung vorausgesetzt. Eine Weiterleitung Unserer Informationen, Daten sowie auch Wissen an Dritte ist bitte zu unterlassen. Die Wertschätzung sowie Handeln und Ausüben dieses Gegenstandes sollte jedem Mitglied bewusst sein. Nur als Mitglied hat man die Möglichkeit beim GT Budentreff mit agieren zu können und an den Aktivitäteten teilnehmen zu dürfen. Jedes Mitglied sollte auch jedes GT Budentreff Mitglied in seiner Freundschaftliste unter PSN dann folglich geaddet haben um sich problemlos mit der Gemeinde zu verständigen.

 

Karenzzeit / Probezeit Neumitglieder 

Jedes neue Mitglied erhält eine sogannte Probe - Karrenzzeit. Das heisst ab der ersten Minute, sobald ein neues Mitglied ins Cockpit steigt seinen Schlüssel umdreht und losfährt im Zuge, seine Fahrweise und sein allgemeines Verhalten, von den Komissionaren beobachtet wird. Die Probezeitdauer hängt ganz allein von seinem Online -/ Aktivtätsstatus ab. Zeigt ein Neumitglied oftmaliges Interesse sowie korrekte Verhaltensweise an, so verfällt der Probezeitstatus automatisch. Hierzu Bedarf es keinerlei Hinweis.

 

 

 

 

§9 Regelverstösse / Mitgliedsausschluss

Fällt ein Mitglied dauerhaft durch sein Verhalten, auf oder neben der Strecke in der Weise negativ auf, so wird er durch die Rennleitung / Kommissare verwarnt und bei Wiederholung aufgefordert es zu unterlassen. Eine dauerhaft, nachweislich vorsätzliches, abschreckendes Verhalten hat den sofortigen Mitgliedsausschluss zur Folge.

 

Mitglieder die bewusst ihr Fahrzeug manipuliert sprich falsche vorgegebene Daten verwenden, bewegen oder in einer Rennserien Saison bewegt haben, werden unwiderruflich aus dem GT Budentreff ausgeschlossen.

 

Eine nachweislich, findbare Weiterleitung Unserer Daten an Dritte, herausgetragen durch ein Mitglied, hat folglich den sofortigen Mitliederauschluss in sich!

 

Mitglieder die folglich kein Interesse mehr an der Gt Bude zeigen oder eine lange Inaktivität nachweisen, werden im Zuge aus der Mitgliederliste gelöscht.

 

Jedes Mitglied kann sich frei einem Rücktritt oder Rückzug aus Unserem Treffpunkt stellen. Dies sollte dann kurz begründet und als Hinweis uns angezeigt werden.